Die Zahlen sprechen für sich: 179 Millionen Kunden nutzen den Bezahldienst in über 7 Millionen Online Shops weltweit. Das Konto wie auch das Bezahlen mit PayPal ist gebührenfrei, …

PayPal

Geschichte: PayPal, was so viel wie Bezahlfreund im Deutschen bedeutet, ist ein US-amerikanisches, börsennotiertes Unternehmen und Marktführer unter den E-Wallet Anbietern. Von 2002 bis zu seinem Gang an die NASDAQ im Sommer 2015 war es ein Tochterunternehmen des Online Auktionshauses ebay. Allein in Deutschland vertrauen 12 Millionen Kunden dem Dienstleister und wickeln ihre finanziellen Online Transaktionen über diesen ab. Über 50.000 Online Shops in Deutschland unterstützen inzwischen das Bezahlkonzept der Nummer eins unter den E-Wallet Anbietern.

Funktionsweise: Der Kunde muss zunächst ein PayPal Konto auf der Homepage des Betreibers anlegen. Dabei muss er seinen Namen, seine Wohn- und E-Mail-Adresse, eine Telefonnummer, sowie die Zahlungsquelle, beispielsweise ein Bank- oder Kreditkartenkonto, angeben. Eine Zahlung im Online Casino oder Wettbüro geht einfach von der Hand. Nach Auswahl der Zahlungsart PayPal meldet man sich mit seiner E-Mail-Adresse und dem Passwort im PayPal Konto an und bestätigt so den Geldtransfer.

Gebühren: Das PayPal Konto selbst und die Zahlung damit ist für den Kontoinhaber kostenlos. Erst bei Geldempfang, beispielsweise durch Auszahlung der Spielgewinne, fallen geringe Gebühren in Höhe von 1,9% + 0,35 Euro an.

Kontoführung kostenlos

Einzahlung kostenlos

Geldempfang (Verkauf, Gewinnauszahlung, etc.) 1,9% + 0,35 €

Auszahlung kostenlos

Sicherheit und Datenschutz: Im Sinne des E-Wallet Konzepts erfolgt keine Weitergabe der Kontodaten an Dritte. Lediglich Daten die der Serviceverbesserung PayPals dienen, werden nach Angabe PayPals weiterverwendet. Um die Missbrauchsgefahr des PayPal Kontos einzuschränken, bietet der Bezahldienst die Möglichkeit eines Sicherheitsschlüssels. Hier erhält der Nutzer vor jeder Transaktion einen sechsstelligen, nur einmal gültigen Zahlencode per SMS zugeschickt, der den Kontoinhaber verifiziert. Zudem gilt Folgendes zu beachten: PayPal unterliegt den Bestimmungen des Luxemburger Anti-Geld-Wäsche-Gesetzes. Werden auf ein PayPal Konto innerhalb von 12 Monaten 2.500 Euro oder mehr eingezahlt, muss eine Prüfung der hinterlegten Nutzerangaben, beispielsweise durch Zusendung einer Kopie des Personalausweises, durchgeführt werden.

Kundenservice: Ein umfassender FAQ-Bereich beantwortet die Mehrheit der aufkommenden Fragen. Alternativ kann über die kostenfreie Kundenhotline (gebührenfrei bei Anrufen aus dem deutschen Mobilfunk- oder Festnetzen) Kontakt mit dem Unternehmen aufgenommen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Kontaktaufnahme via Mail, oder die Teilnahme an einem PayPal Forum, in welchem die wichtigsten Themen rund um den Online Bezahldienst diskutiert werden.

Besonderheiten: Attraktive Schnäppchen warten auf die Inhaber von PayPal Konten. Zahlreiche Online Shops kooperieren mit dem Bezahldienst und inserieren auf dessen Homepage Rabattaktionen für ihre Produkte. Vor allem Gambler, die online nicht nur spielen sondern auch shoppen wollen, kommen hier auf ihre Kosten.

Zurück

© 2016 All rights reserved.