Die neue 5.3% Steuer in Online Casinos - Mehr Geld und bessere RTP bei jedem Spin 2021 → Jetzt informieren!

Online Casino Steuer 2021

 

Online Casinos sind nach wie vor sehr beliebt bei deutschen Spielern und die neue Glücksspiel Regulierung soll das Spielen noch sicherer machen. Jedoch müssen viele Online Casinos nun die neue Glücksspielsteuer von 5.3% auf virtuelle Automatenspiele umsetzen. Die meisten Casinos haben daraufhin die RTP der Slots drastisch gesenkt, manche führen die Steuer explizit vom Echtgeld Guthaben ab und wieder andere tun sogar beides.Viele Spieler fragen sich daher was von Ihren Einsätzen überhaupt noch übrig bleibt und wie sie mit dieser Steuer umgehen können ?



Was ist diese 5.3% Steuer eigentlich?



Die Glücksspielsteuer ist eine Umsatz Steuer auf alle Echtgeldeinsätze in virtuellen Automatenspielen von Online Casinos. Setzt man einen 1 Euro fallen bei jedem Spin 5.3 Cent Steuer an. Gerade bei einem hohen Umsatz des Geldes, also mit Gewinn und Verlusten können dadurch theoretisch sogar höhere Steuern anfallen als die Einzahlung letztlich war. Dadurch wird nicht nur die Gewinnwahrscheinlichkeit deutlich reduziert, Spieler können mit den gleichen Einsätzen auch deutlich weniger Spielzeit erhalten.  



Werden diese 5.3% Steuer jetzt in allen Online Casinos fällig oder gibt es Alternativen?



Die Umsetzung der Steuer wird von Online Casinos unterschiedlich vollzogen. Die meisten Anbieter, vor allem mit maltesischer Glücksspiel Lizenz haben den RTP Ihrer Online Slots drastisch reduziert, von durchschnittlich 96% auf teilweise 84-88% . Damit halbiert sich umgerechnet die durchschnittliche Gewinnerwartung für einen Spieler. Ein paar Casinos sind einen alternativen Weg gegangen und ziehen die Steuer ausdrücklich direkt vom Echtgeld Guthaben ab. Setzt man hier 1€, werden direkt 1,053€ vom Guthaben abgezogen. Dafür blieb der RTP in diesen Casinos unverändert. Leider gibt es auch wieder schwarze Schafe welche gleich beide Methoden nutzen, zuerst wurde der RTP gesenkt und dann noch die Steuer abgezogen.



Welche Online Casinos bieten eine faire Vorgehensweise an?



Generell arbeiten fast alle Online Casinos heutzutage sehr transparent. Dies lässt sich unter anderem durch die strengen Regularien der Glücksspielbehörden erklären, die Dich als Spieler schützen sollen. Dennoch gibt es zwei Lizenzierungsbehörden, die hinsichtlich der Steuer eine Sonderrolle einnehmen. Casinos mit einer Lizenz aus Curacao wenden die neue Steuer bisher fast gar nicht an. Online Casinos, die durch die maltesische Glücksspielbehörde MGA reguliert werden, folgen zumeist einer der beiden möglichen Umsetzungen. Aber auch hier gibt es hervorzuhebende Anbieter welche besonders transparent und offen mit der neuen Steuer umgehen. Einige diser empfehlenswerten Alternativen stellen wir Dir hier vor:

 

1.

N1 Casino

JETZT SPIELEN

2.

Slothunter

JETZT SPIELEN

3.

Casoo

JETZT SPIELEN

4.

NightRush

JETZT SPIELEN

5.

Vulkan Vegas

JETZT SPIELEN

6.

Cookie Casino

JETZT SPIELEN

7.

Tsars

JETZT SPIELEN



Wie geht es nach der Umsetzung weiter?



Wir sind gespannt wie sich die Glücksspielsteuer gegen mehrere laufende Verfahren und Klagen behaupten wird. Die Besteuerung auf Umsatz ist einmalig, nicht nur in Europa sondern weltweit. Deutschland nimmt hier also eine sehr unglückliche Vorreiter Rolle ein, welche wohl wenig mit Spielerschutz oder fairer Lizenzvergabe zu tun hat. Der Druck auf Spieler sich unlizenzierte Alternativen zu suchen wird dadurch immens erhöht. Die Wirtschaftlichkeit von Online Casinos mit Lizenz deutlich erschwert. Klar ist dass die Entscheidung für Online Casinos gegen oder für diese Steuer mehr ist, als nur die Frage Für oder Gegen die deutsche Online Casino Lizenz.  



Hat der Steuer Abzug in einem Online Casino Einfluss auf meine Bonität?



Nein, der Abzug selbst hat keinen Einfluss auf Deine persönliche Besteuerung oder Deine Kreditwürdigkeit. Online Casinos gleichen lediglich Ihre gesamten Umsätze ab. Eine Detailabfrage auf Spieler Ebene findet nicht statt. Die Frage ob das Finanzamt Rückschlüsse auf Deine persönlichen Umsätze in Online Casinos machen kann oder ob Deine persönlichen Daten mit übermittelt werden können wir klar verneinen. Der Aufwand für die Behörden wäre auch nicht zu bewältigen. Auch ist es falsch dass Online Casinos bisher keine Steuer bezahlt hätten. Die Ermittlungsgrundlage hat sich nur drastisch geändert.



Wie wurde Glücksspiel in Online Casinos in der Vergangenheit besteuert?



Online Casinos unterliegen schon seit vielen Jahren einer Glücksspielsteuer, auch wenn das gesamte Angebot bisher unreguliert und nach deutschem Recht illegal war. Früher zahlten die Online Casinos den normalen Umsatzsteuersatz auf den Bruttertrag. Also Gewinn vor Abzug der Bonuskosten und Chargebacks. 19% wurden hier fällig auf den Hold welches das Online Casino an einem Spieler hatte. Die 5.3% Steuer auf jeden Echtgeld Einsatz treiben potenziell die Kosten nun in astonomische Höhen.

 

 

Zurück

© 2022 All rights reserved.